Anmelden | Registrieren. - Der aktuelle Chat Verlauf ist nur für angemeldete Benutzer einsehbar. - Anmelden | Registrieren.

Wie gross ist der Krypto-Markt?

Moderator: ArchiveBot

Antworten
canaz
Posts in topic: 1
Beiträge: 88
Registriert: 23. Dez 2017, 00:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

27. Dez 2017, 20:04

Habe heute zu diesem Thema eine interessante Grafik gefunden (leider "schon" 2 Monate alt :) )
http://money.visualcapitalist.com/world ... tion-2017/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor canaz für den Beitrag:
sparky (27. Dez 2017, 20:19)
Benutzeravatar
sparky
Posts in topic: 3
Beiträge: 551
Registriert: 3. Dez 2017, 02:19

27. Dez 2017, 20:20

canaz hat geschrieben:
27. Dez 2017, 20:04
Habe heute zu diesem Thema eine interessante Grafik gefunden (leider "schon" 2 Monate alt :) )
http://money.visualcapitalist.com/world ... tion-2017/
....und welcher Markt hat die höchsten Zuwachsraten in Prozent?
Chris T Ian
Posts in topic: 2
Beiträge: 343
Registriert: 23. Dez 2017, 11:24
Kontaktdaten:

30. Dez 2017, 20:44

Ich stelle mal eine weitere Frage in den Raum:

Wieviel ist der Krypto-Markt wert, wenn er ansich mit wertlosem Fiat aufgepumpt werden kann?

Wie wird hier später der "Wert" bzw. "Preis" ermittelt? Und jetzt bitte nicht: "den Preis regelt der freie Markt". Wie denn? Mit wertlosem Fiat?
Benutzeravatar
sparky
Posts in topic: 3
Beiträge: 551
Registriert: 3. Dez 2017, 02:19

14. Jan 2018, 18:03

Chris T Ian hat geschrieben:
30. Dez 2017, 20:44
Ich stelle mal eine weitere Frage in den Raum:

Wieviel ist der Krypto-Markt wert, wenn er ansich mit wertlosem Fiat aufgepumpt werden kann?

Wie wird hier später der "Wert" bzw. "Preis" ermittelt? Und jetzt bitte nicht: "den Preis regelt der freie Markt". Wie denn? Mit wertlosem Fiat?
@Christian

Für mich ist der Euro NICHT wertlos - das ist mM nach viel Gerede von Besserwissern....

Der Gegenwert des Euro (und auch des USD, sowie des Yen, usw.) ist deren Wirtschaftsleistung.....klar, nicht einfach zu verstehen, darum immer dieses Gerede vom wertlosen Fiatgeld....(ist kein Vorwurf an Dich, sondern eher Allgemein)

Mit einer Golddeckung wären moderne Geldwährungen völlig unbrauchbar!
Chris T Ian
Posts in topic: 2
Beiträge: 343
Registriert: 23. Dez 2017, 11:24
Kontaktdaten:

14. Jan 2018, 18:47

Wenn eine Zentralbank einfach Geld drucken kann und dieses als Wert in den Büchern auftaucht - wo ist da der Gegenwert in Wirtschaftsleistung?

Wertlos ist zugegebenermaßen eine provokante Formulierung. Aber es hat nicht den Gegenwert, den es dem Anschein nach hat.

Selbes Spiel aber auch mit der Marktkapitalisierung bei den Kryptos. Wenn ich lesen muss, dass schon wieder soviel Milliarden in den Markt gepumpt wurden kann ich nur müde lächeln. Nur weil sich die Marktpreise ändern und die Marktkapitalisierung auf das gesamte verfügbare Volumen berechnet wird, heißt dass noch lange nicht, dass dieser Wert vorhanden ist.
Benutzeravatar
sparky
Posts in topic: 3
Beiträge: 551
Registriert: 3. Dez 2017, 02:19

14. Jan 2018, 19:01

Chris T Ian hat geschrieben:
14. Jan 2018, 18:47
@Christian

Ich hab nie behauptet, dass das Geld, welches bei der Marktkapitalisierung angezeigt wird, je in den Kryptomarkt geflossen ist!

Das kann auch gar nicht sein, denn wenn es z.B. von einem Coin beispielsweise 100 Stück gibt, aber nur 10 Stück gehandelt werden, so ist klar, dass deren Preis steigt. die restlichen 90, die 'gehalten werden' werden aber auch mit diesem hohen Preis in der Marktkapitalisierung angeführt.
Somit ist klar, dass dies immer nur ein theoretischer Wert ist!
Stimme Dir also voll zu dass diese Aussagen der Schreiberlinge, dass so und so viele Milliarden in den Kryptomarkt gepumpt wurden, völliger Unsinn ist......aber was willst von denen erwarten......die glauben ja immer noch dass Kryptogeld keinen Wert hat....

Zum Zentralbankgeld: Das ist ja gerade der riesen Vorteil, dass die Zentralbank durch Geld drucken + in den Markt pumpen, bzw. auf der anderen Seite wieder Geld einziehen, die Wirtschaftsleistung regulieren kann.

Mit goldgedeckter Währung wäre das alles unmöglich!

Mit steigender Wirtschaftsleistung einer Volkswirtschaft steigt auch automatisch der Bedarf an Liquidität und dafür ist die Zentralbank zuständig.
Wenn die nicht in einem bestimmten Ausmaß Geld drucken würden, so würden entweder die Inflation od. die Deflation unkontrolliert ansteigen.

Japan kann ein Lied davon singen - die wissen was es heißt, mit Deflation zu leben....

Für mich ist das Gelddrucken der Zentralbanken voll ok, da es sowieso kontrolliert vor sich geht....

Wo ist bitte das Problem?
Antworten