Anmelden | Registrieren. - Der aktuelle Chat Verlauf ist nur für angemeldete Benutzer einsehbar. - Anmelden | Registrieren.

Steuer bei Proof of Stake

Infos & Fragen
Antworten
Kassiber
Posts in topic: 3
Beiträge: 260
Registriert: 22. Dez 2017, 17:56
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

3. Jun 2018, 06:40

https://www.wallstreet-online.de/nachri ... swirkungen

Hinzugefügt nach 4 Minuten 33 Sekunden:
Meiner Meinung nach wird der Ertrag nicht aus den bereitgestellten Coins verdient, sondern durch die validierung der Transaktionen. Somit ergibt sich ein Ertrag aus Mining. Die hinterlegten Coins dienen nur der Anzahl der TRA die man bestätigen darf.

Ein User mit vielen Coins gilt als verlässlicher, da er ein größeres Interesse an der Fortführung des Netzwerkes hat als jemand mit wenig.

Hinzugefügt nach 2 Minuten 1 Sekunde:
Somit sind die Coins nur ein Sicherheitsmechanismus um das Netzwerk sicherer zu machen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kassiber für den Beitrag (Insgesamt 2):
Widu-Kin (26. Jun 2018, 09:37) • Admin (26. Jun 2018, 10:16)
DDD
Posts in topic: 2
Beiträge: 65
Registriert: 25. Dez 2017, 16:37

18. Jun 2018, 15:40

Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, sind dann die Erträge aus PoS und Masternode nicht zu versteuern.
Sicherheitshalber würde ich persönlich die Erträge erst ein Jahr nach dem "Erwirtschaften" in Fiat umtauschen.
Kassiber
Posts in topic: 3
Beiträge: 260
Registriert: 22. Dez 2017, 17:56

19. Jun 2018, 15:46

So besagt es der Artikel,
allerdings hast du Miningeinnahmen die Versteuert werden müssen und eine mögliche Kurssteigerung die erst nach einem Jahr frei ist

Hinzugefügt nach 14 Stunden 23 Minuten 54 Sekunden:
Zu beachten ist, das der Stakingertrag irgendwie als Einnahme zu verbuchen ist, Zinsen, Dividende, Staking, Mining etc. Da es nicht reguliert ist, würde ich die Steuerlich interessanteste Möglichkeit wählen und das ist Privatmining zur Netzwerkunterstützung. Hardware kannst dann als Werbungskosten ansetzen.

Wenn du natürlich über 25k p. a. kommst, kann das FA dir das Privatmining aberkennen
DDD
Posts in topic: 2
Beiträge: 65
Registriert: 25. Dez 2017, 16:37

20. Jun 2018, 08:11

Ich habe zurzeit nur Masternode-Einnahmen und sollten die, wie der Artikel beschreibt, steuerfrei sein.... 8-) :-D

Die Argumentationskette ist recht interessant. Ich hatte schon die Befürchtung, dass es bei den wiederkehrenden Einnahmen eine Gewerbe vorliegen würde.
Kassiber
Posts in topic: 3
Beiträge: 260
Registriert: 22. Dez 2017, 17:56

20. Jun 2018, 16:11

Also ich gebe im Moment meine Stakingeinnahmen als Mining an, so generiere ich bei Gutschrift eine Einnahme und der Kursgewinn ist nach einem Jahr Steuerfrei bzw. Verlust steuermindernd
Benutzeravatar
Widu-Kin
Posts in topic: 1
Beiträge: 42
Registriert: 9. Jan 2018, 08:34
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

26. Jun 2018, 09:37

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Widu-Kin für den Beitrag (Insgesamt 3):
Kassiber (26. Jun 2018, 09:44) • Admin (26. Jun 2018, 10:15) • DDD (26. Jun 2018, 12:57)
Antworten