BTC/USDT
--------
ETH/BTC
--------
LTC/BTC
--------
XRP/BTC
--------
ADA/BTC
--------
XLM/BTC
--------
NEO/BTC
--------
IOTA/BTC
--------
XMR/BTC
--------
XVG/BTC
--------

Ein weiterer OnlineShop akzeptiert XVG ! (VPN Anbieter, kein Exchange)

DEV

Developer
Teammitglied
18 Dezember 2017
28
28
Moin Leute,

Hab gerade gelesen, dass auf Twitter verlautbart wurde,
dass oVPN.to jetzt VERGE als Zahlungsmittel akzeptiert.

(Ist anscheinend ein bereits lange existierender VPN-Anbieter.)

Ein kleiner Schritt in eine sehr gute Richtung - sorgen wir dafür, dass
noch mehr Händler, vor allem in Offline Geschäften, XVG akzeptieren,
dann steigt das Potential der Währung maßgeblich!

https://twitter.com/oVPN_to/status/944220481854550017
 
  • Like
Reaktionen: sparky

sparky

Aktives Mitglied
3 Dezember 2017
562
173
www.premiummasternodepool.com
Re: Ein neuer Händler akzeptiert XVG !

So kann man natürlich auch zu diesen Coins kommen, ohne dass man sie sich umständlich auf irgendwelchen Exchanges od. Börsen kauft....

Hinzugefügt nach 17 Minuten 56 Sekunden:
Durch steigende Anzahl der Akzeptanzstellen...
 

sparky

Aktives Mitglied
3 Dezember 2017
562
173
www.premiummasternodepool.com
Coin wird wertvoller und wertvoller....

Die Frage ist nur, ob dies in großem Ausmaß angenommen wird?
Generell erhöht sich durch die steigende Anzahl der Akzeptanzstellen eines Coins stetig dessen Wert, sodass dieser dann irgendwann als Bezahlcoin nicht mehr tauglich ist, weil er zu wertvoll geworden ist - siehe Bitcoin...

Generell sieht es derzeit so aus, dass zum aktuellen Zeitpunkt die meisten Coins nicht als Bezahlwährung geeignet sind, da sich ihr Wert ständig erhöht.
Solche Coins, die nicht sonderlich im Kurs ansteigen und zum Bezahlen geeignet wären, werden aber nicht von Händlern akzeptiert.

Es ist fast ein Teufelskreis - sobald ein Coin von mehreren Händlern akzeptiert wird, steigt auch dessen Kurs immer höher und er wird damit automatisch zum Spekulationsobjekt.

Ich kann mir zum derzeitigen Zeitpunkt keinen stabilen Coin vorstellen, welcher über längere Zeit als 'reines' Zahlungsmittel tauglich wäre......

Das müssen wirklich irgendwelche staatlichen Zentralbankcoins, etc. übernehmen.....

Meine Meinung...:)
 

Fritz

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
141
49
Re: Ein neuer Händler akzeptiert XVG !

Weiß jemand, wie das in Japan ist mit BTC als Zahlungsmittel? Das ist aj dort staatlicherseits zugelassen. Gibt es nennenswerte Zahlungen im Lande oder ist es nur eine theoretische Option?
 

sparky

Aktives Mitglied
3 Dezember 2017
562
173
www.premiummasternodepool.com
Bitcoin in Japan

@Fritz
Wie soll das sein in Japan? - na, wie die Irren handeln die mit Bitcoin....

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5337528/Tausende-Japaner-und-Suedkoreaner-kuendigen-Jobs-fuer-Bitcoin
 

C9nX

Crypto Jüngling
22 Dezember 2017
15
15
Re: Ein neuer Händler akzeptiert XVG !

Ich denke, ist aber doch nicht lediglich der Wert eines Coins ausschlaggebend ob und wie sich dieser als Zahlungsmittel eignet.
Aufgrund des BTC Wertes haben sich natürlich zum Verhältniss hohe Transaktiongebühren entwickelt.
Aber auch da gibt es doch schon bereitstehnde Lösungen, dass Zahlungen künftig ausserhalb der Blockchain möglich macht
und somit auch Bitcoin dahingehend mehr Aktzeptanzt gewinnen könnte in Bezug auf Zahlungsmittel.
 
  • Like
Reaktionen: sparky

sparky

Aktives Mitglied
3 Dezember 2017
562
173
www.premiummasternodepool.com
Re: Ein neuer Händler akzeptiert XVG !

C9nX schrieb:
Ich denke, ist aber doch nicht lediglich der Wert eines Coins ausschlaggebend ob und wie sich dieser als Zahlungsmittel eignet.
Aufgrund des BTC Wertes haben sich natürlich zum Verhältniss hohe Transaktiongebühren entwickelt.
Aber auch da gibt es doch schon bereitstehnde Lösungen, dass Zahlungen künftig ausserhalb der Blockchain möglich macht
und somit auch Bitcoin dahingehend mehr Aktzeptanzt gewinnen könnte in Bezug auf Zahlungsmittel.

....vor allem, diese gigantischen Schwankungen sind GIFT für eine Verwendung als Zahlungsmittel....

Solange ein Coin so hoch hin.- u. her schwankt, würde ich als Shopbetreiber diesen nicht akzeptieren!

Die einzige Alternative wäre, wenn Coins umgehend von einem Zahlungsanbieter in die jeweilige Währung umgewandelt werden würde.

Beispiel: Ich bestelle bei einem Onlineshop ein Produkt um 10.- Euro. Der Zahlungsanbieter müsste von meinem Kryptokonto (z.B. Monero) den entsprechenden Betrag in der Kryptowährung abbuchen + in Euro umwandeln und dann dem Onlineshopbetreiber diesen Eurobetrag übermitteln.
Es kann nur in dieser Form funktionieren!
 

DEV

Developer
Teammitglied
18 Dezember 2017
28
28
Soeldner schrieb:
Wer verkauft mir Verge

VERSCHOBEN in https://cryptoevo.de/viewtopic.php?f=30&t=72

Bitte in Zukunft immer auf den Threadtitel achten und nicht random in einen falschen Thread Offtopic dazuposten!
In Zukunft werde ich soche Beiträge verschieben oder entfernen müssen, dies dient lediglich der Übersichtlichkeit
unseres Forums und kommt im Endeffekt dann auch dir zu Gute!

Cheers,
DEV