BTC/USDT
--------
ETH/BTC
--------
LTC/BTC
--------
XRP/BTC
--------
ADA/BTC
--------
XLM/BTC
--------
NEO/BTC
--------
IOTA/BTC
--------
XMR/BTC
--------
XVG/BTC
--------

Spectre.ai - Info

Kassiber

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
458
228
Spectre.ai: (SXUT, SXDT)

Blockchainprojekt: Plattform für Options-, Forex und CFD Handel

Einführung: 12.02.2018

Verfügbares Angebot SXUT: 23.676.592
Angebot insgesamt SXUT: 42.980.365

Verfügbares Angebot SXDT: 79.191.384
Angebot insgesamt SXDT: 140.270.691

Das Team von SPECTRE besteht aus erfahrenen Industrie-Veteranen, von denen viele über direkte Erfahrung in den Bereichen Forschung, Handel und Bankwesen bei J. P. Morgan, Goldman Sachs und der Deutschen Bank aufweisen. Was das Know-how im Bereich der Blockchain und Kryptographie an-belangt, hat das Team in diesem Bereich Partnerschaften mit Veteranen geschlossen, um bei der Er-stellung von Smart-Kontrakts, der Neuverwendung von Plattformen und der Prüfung von Token zu helfen. Die meisten Mitarbeiter sind an der London School of Economics ausgebildet und verfügen über Bachelor- und Masterabschlüsse. Der Beirat besteht aus Harvard MBA-Absolventen, die über direkte fin-tech/ad-tech-Erfahrung verfügen und ihre eigenen Unternehmen von Grund auf neu ge-gründet haben, bis hin zum Börsengang.

Die Zukunft von Digital Options, Forex und CFD Trading wird durch Spectre revolutioniert. SPECTRE, kurz für spekulative Tokened Trading Exchange, ist eine Marktplattform für Finanzhandel, die durch einen in Token geordneten Liquiditätspool gestützt wird. Die auf der Ethereum-Blockchain basierende SPECTRE-Plattform kombiniert mit dem dezentralen und autonomen Liquiditätspool der Token-Sale-Investoren, bringt den Broker aus der Gleichung. Dies führt zu einem revolutionären Wandel der Han-delswelt und einem neuen Maß an Transparenz.

In diesem brokerlosen Modell ist der Liquiditätspool von SPECTRE vollständig dezentralisiert und das Interessenkonfliktproblem das in der Vergangenheit durch die Broker entstand vollständig beseitigt.

Der Händler meldet sich auf der Webseite an, hinterlegt aber nichts. Stattdessen öffnet dieser einfach sein Crypto-Wallet auf der Website schickt das Geld an diese Adresse (dieser Vorgang wird von der Blockchain von Ethereum verifiziert und gesteuert und ist somit vertrauenslos und sicher). An dieses Wallet können auch große externe Krypto-Wallets angeschlossen werden. Dadurch wird sichergestellt, dass SPECTRE-Mitarbeiter oder andere Personen außer dem Händler selbst keinen Zugang zu den Fonds haben oder mit ihnen umgehen können.

Wenn ein Trader einen Handel (Long oder Short) für eine bestimmte Dauer eröffnet, wird der Preis des von ihm eingesetzten Vermögenswertes durch ein Live-Preis-Feed aus mehreren geprüften Fi-nanzquellen wie Oanda überwacht. Der letztendliche Ausgang (Gewinn oder Verlust) wird bestimmt, wenn der Handel ausläuft, indem der Preis des zugrundeliegenden Vermögenswerts bei Verfall mit dem bei der Eintragung verglichen wird. Wenn der Händler den Handel verloren hat, wird sein Porte-monnaie automatisch mit dem gesetzten Betrag belastet und dem Liquiditätspool von SPECTRE gutge-schrieben, abzüglich der 2% Trade Fees, die direkt an die Betriebsausgaben von SPECTRE gezahlt wer-den, und der 2% Dividende, die an die Inhaber von SPECTRE-Dividenden-Token ausgezahlt wird (SXDT Token).

Die restlichen 96% des Verlusts des Händlers gehen direkt in die Erweiterung des Liquiditätspools von SPECTRE. Hat der Trader dagegen gewonnen, erhält er sofort 75% ROI (Return on Investment) und der Liquiditätspool von SPECTRE wird um diesen Betrag belastet. Auch in diesem Fall, wenn der Händler seinen Handel gewonnen hat, wird SPECTRE eine Betriebsgebühr von 2% und dem SPECTRE-Token-Inhaber 2% als Dividende in Rechnung gestellt. Für die Inhaber von Wertmarken entstehen dem ge-winnenden Händler keine Verluste durch diese Auszahlung. SPECTRE- und Token-Inhaber-Profite wer-den so nicht nur durch Verluste, sondern durch das Gesamtvolumen getrieben. Beachten Sie, dass die Auszahlung je nach Volumen im System bis zu 93% betragen kann. Dieser gesamte Prozess wird durch einen intelligenten Vertrag geregelt, der auf der Blockchain Ethereum basiert und nicht durch mensch-liche Eingriffe manipuliert werden kann.

SPECTRE hat zwei Arten von Tokens im Umlauf, die jeweils separat an verschiedenen Börsen gehandelt werden, um den sich ständig ändernden Vorschriften zu entsprechen und verschiedene Arten von Anlegern zu bedienen. SPECTRE schüttet normale Dividenden und Sonderdividenden an Dividen-Token Halter (SXDT) aus. Normale Dividenden, wie bereits beschrieben, werden als 2% Volumenge-bühr auf die Gewinne oder Verluste eines Händlers im System ausgezahlt, normalerweise am Ende eines jeden Monats. Ob Trades auf SPECTRE oder anderen D-Apps, die mit dem Liquiditätspool ver-bunden sind, generiert werden, ist aus Sicht des Token-Inhabers nicht relevant. Je mehr Trades über das gesamte Ökosystem hinweg getätigt werden, desto mehr Dividenden werden ausgeschüttet. Eine wachsende Zahl von Nutzern auf der Plattform (entweder direkt auf SPECTRE oder anderen integrier-ten D-Apps) wird daher rechnerisch zu einem höheren Handelsvolumen führen, was zu einem stetigen Anstieg der Dividendenausschüttungen an Token-Inhaber führt. Sonderdividenden werden jedoch erst am Jahresende ausgezahlt und erfolgen nur, wenn der Liquiditätspool von SPECTRE (der direkt wächst, wenn Händler verlieren) über eine festgelegte Schwelle hinausgewachsen ist.

Die durchschnittliche Gewinnrate unerfahrener Händler liegt bei 35-50%. Erfahrene Händler, die sich jedoch mit dem Erlernen der technischen oder fundamentalen Analyse beschäftigen, um einen Vorteil zu erlangen und den Markt zu schlagen, können bisweilen eine 60-70%ige Gewinnrate erzielen, ob-wohl Emotionen und Gier im Laufe der Zeit tendenziell die Oberhand gewinnen und damit ihre Ge-winnrate unter 60% senken. Da SPECTREs Liquiditätspool 75% der Gewinne ausbezahlt (unter be-stimmten Bedingungen sogar 93%), aber 96% aller Verluste einbehält, müssen Händler im Durchschnitt mindestens eine 57%ige Gewinnrate einhalten, um die Gewinnschwelle zu erreichen. Dies ist schwierig für die Masse zu erreichen und daher dürften die durchschnittlichen Gewinnraten im System bei unter 48-53% liegen, was zu einem stetigen Wachstum des Liquiditätspools von SPECTRE und vertraglich zu einer Auszahlung der Sonderdividende an die Token-Inhaber führt.

Dies macht den SPECTRE-Token zu einer Branchenneuheit, nämlich einer, die einen ewigen Dividen-denstrom anbietet, der durch verschiedene Wachstumskanäle angetrieben wird, wenn auch auf ei-nem festen Token-Angebot. Das bedeutet, dass der Wert des Token im Laufe der Zeit aus mathemati-scher Sicht steigen muss.

SPECTRe's Utility-Token (SXUT) erwirtschaftet keine Dividende bietet Händlern jedoch wichtige Vor-teile auf der Plattform, die ihre Chancen auf Kapitalgewinn im Laufe der Zeit erhöhen. Diese Privilegien sind:

‚Ä¢ 1-5% höhere Trade Pay Outs
‚Ä¢ Alle Handelsabläufe auf Smart Options Contracts
‚Ä¢ Alle Vermögenswerte (nicht nur enige pro Anlageklasse)
• Alle Handelsindikatoren (nicht nur die im MVP enthaltenen)
• Exotische Handelstypen (Smart Option Contracts wie Knock-in-Knock-Outs, Barrieren , Ladders und mehr)
• Spectre Financial Education Academy (SpecED)

Was den Wert des Utility-Token im Laufe der Zeit weiter steigert, ist das Token-buyback-Programm. Das Team von SPECTRE wird 3% der durch das System generierten Gebühren für den Kauf von SPECTRE Utility-Tokens als Teil eines umfassenderen Token-buyback-Programms verwenden. Es werden nicht mehr als 15% des verfügbaren Bestands gekauft.

Vergleicht man das SPECTRE-Modell mit dem aktuellen, ausrangierten Broker-Modell, das nur von Kundenverlusten profitiert, keine Dividenden ausschüttet, zentralisiert und von Interessenkonflikten geplagt ist, wird deutlich, welches Modell das sicherste Handelsumfeld für Händler bietet.

Schließlich ist SPECTRE trotz seines Namens keine Börse im klassischen Sinne, da sein Liquiditätspool als Gegenpartei zu allen Geschäften fungiert. Dies ist im Vergleich zu herkömmlichen Märkten auf der Blockchain von Vorteil, da diese über keine Liquiditätspools verfügen und von einem großen Nutzervo-lumen abhängig sind, damit Händler Geschäfte hochliquide eingehen und beenden können.

SPECTREs Modell funktioniert im Vergleich dazu mit weniger als 1 Benutzer oder Millionen von Benut-zern. Da die SPECTRE-Benutzerbasis im Laufe der Zeit mehrere tausend aktive Trader erreichen wird, könnte es dem SPECTRE-Algorithmus des Conditional Liquidity Model (CLM) möglich sein, die meisten, wenn nicht sogar alle Trades perfekt abzugleichen und so im klassischen Sinne wahrhaft zu einer "Bör-se" zu werden; bis dahin dient das Perpetual Liquidity Model eher dem Zweck der Effektivität.

SPECTRE setzt einen neuen Standard für Transparenz im Retailhandel; nicht zuletzt, weil es den Broker aus der Gleichung entfernt, sondern auch, weil alle Händler jederzeit den Echtzeitwert des SPECTRE-Liquiditätspools und der daraus resultierenden Schwankungen sowie die Auszahlungen an die Inhaber von Dividendenpapieren sehen können.

Im Gegensatz zu den meisten herkömmlichen Handelsplattformen, die von Technologieunternehmen wie Spot Option entwickelt wurden (die weltweit 65% aller Handelsplattformen für digitale Optionen abdecken), Metaquotes Software Corp (Schöpfer von Mt4/Mt5, das von über 70% aller FX-Händler verwendet wird), die wenig bis gar keine Analytik aufweisen, die eine Win-Rate, Stärken, Schwächen und andere wichtige Statistiken abbildet, enthält SPECTREs Handelsplattform eine integrierte Emoti-onskontrolle, Risikomanagement, Trading Setup Identifikation, Deep Trader Analyse, Trader Chat und On Board Schulungen, um Händlern einen Vorteil an den Märkten zu verschaffen.

Im Rahmen der SPECTRE Trader Protection Initiative haben weder SPECTRE noch Mitarbeiter von SPECTRE Zugang zum Portemonnaie des Händlers (auch bekannt als private Escrow). Daher sind alle Auszahlungen sofort, frei von klassischen Maklerinterventionstaktiken und werden ohne jeglichen Gebührenabzug ausbezahlt. Da alle Transaktionen in SPECTRE von Ethereum Smart Contracts gesteuert werden, die auf der öffentlichen Blockchain basieren, ist kein menschliches Eingreifen möglich.

Die Einzelhandel FX Trading Industrie ist etwa $ 81 Billionen Dollar pro Jahr Wert (oder rund $ 2-300 Mil-liarden Umsatz pro Tag). Dies entspricht nur ca. 3-6% der FX-Trading Industrie. Es wird von einer globa-len, 4 Millionen starken Benutzerbasis von Einzelhändlern genutzt. Was die Branche der digitalen oder binären Optionen anbelangt, so wird dieses Volumen auf ca. $30 Mrd. pro Jahr geschätzt (ca. $2-3 Mrd. an Einlagen) und wird von geschätzten 200.000 Einzelhändlern weltweit genutzt. Aufgrund des zu-nehmenden Betrugsaufkommens werden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung in der Branche immer häufiger Unternehmen angegriffen.

SPECTRE wird beim Start unverzüglich gegen letzteres ankämpfen und den Teufelskreis unterbrechen. Aufgrund seiner strukturellen Vorteile gegenüber dem klassischen, ausgedienten Maklermodell dürfte es beträchtliche Marktanteile gewinnen und dazu beitragen, die Anziehungskraft digitaler Optionen auf der ganzen Welt zu erhöhen. Dies selbst kann zu einer Verschiebung führen, wobei klassische De-visenhändler in die Welt der digitalen Optionen (jetzt "smart options") eintreten, da sie eine einfache-re, schnellere und gleichermaßen sichere Art des Handels an den Finanzmärkten bieten.

Das SPECTRE Management Team hat sich jedoch zum Ziel gesetzt, die Funktionalität mittelfristig zu verbessern, so dass SPECTRE auch den physischen Kauf und Verkauf von Devisen und Aktien ermöglicht, indem es auf den globalen Liquiditätspool zugreift, der aufgrund der kontinuierlichen Fortschritte der Enterprise Ethereum Alliance (EEA) für die Blockchain, in der Ethereum als Abwicklungsschicht eingesetzt werden kann, zur Verfügung steht.

Mit anderen Worten: SPECTREs Ziel ist es, den klassischen Devisen- und Aktienhandel im Einzelhandel zu erschüttern, wo viele Broker immer noch aktiv gegen ihre Kunden handeln, aber zunächst werden wir die digitale Optionen unterbinden, bei denen der Maklerbetrug die gesamte Branche als Geisel nimmt und den Wachstum einer Anlageklasse, die mehrere Milliarden Dol-lar betragen kann, verhindert.

Weitere Infos unter:
https://bitcointalk.org/index.php?topic=2253284.0

01.03.2017 Spectre.ai arbeitet mit Kryll.io zusammen:

https://medium.com/teamspectreai/spectre-partners-with-kryll-io-for-sxut-and-users-275f6b8e8521
 

Singlenator

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
162
66
Hallo Kassiber, klingt recht ordentlich.
Hast du schon welche?

Man kann sie ja nur auf der Website kaufen, da auf Exchanges noch nicht vorhanden, richtig?

Gibt es dann eine Wallet dafür oder bleibt das dann bei denen?

Wäre sehr schick, wenn du da schon Erfahrung gesammelt hast.
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
792
300
Gibt es zumindest auf Bibox und glaub auch auf dem EtherDelta.

Du kannst Dir ja bei Coinmarketcap die handelnden Märkte anzeigen lassen.
 

Kassiber

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
458
228
Singlenator schrieb:
Hallo Kassiber, klingt recht ordentlich.
Hast du schon welche?

Man kann sie ja nur auf der Website kaufen, da auf Exchanges noch nicht vorhanden, richtig?

Gibt es dann eine Wallet dafür oder bleibt das dann bei denen?

Wäre sehr schick, wenn du da schon Erfahrung gesammelt hast.
Ja, habe sie mir auf Bibox gekauft, bei den SXDT würde ich noch etwas warten bis diese an Börsen gehandelt werden, erfahrungsgemäß ist EtherDelta immer etwas teurer, muss aber nicht sein.

Hinzugefügt nach 30 Sekunden:
Chris T Ian schrieb:
Gibt es zumindest auf Bibox und glaub auch auf dem EtherDelta.

Du kannst Dir ja bei Coinmarketcap die handelnden Märkte anzeigen lassen.
Ether Delta kein Volumen und zu teuer zumindest die SXUT
 
  • Like
Reaktionen: Singlenator

Kassiber

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
458
228
Inline with the timely execution of our roadmap, we are pleased to launch Spectre.ai with real-money trading.

As you may recall, the first 100 traders that had applied to be part of April’s real-money private beta have already been invited to open a live account in the platform today/tomorrow, while all the rest can continue to trade in demo mode. They will be stress testing all aspects of the platform including account opening with no KYC (today), with KYC (begins tomorrow), trade execution (both from Regular and off-site Wallet accounts), SXUT privilege unlocks, risk management, withdrawals and other key functions; all of this while they are gunning to generate the highest volume with $5,000 prize for the top trader!

Please click here in order to find out more about what is new from today inside Spectre.ai.

This release marks the beginning of our multi-year journey with plenty of things to expect in April as well. This includes the release of the SXDT dividend portal and the fully automated SPECTRE education portal as well. On top of this, our team will begin work shortly on CASET, a major technological leap forward which should enable the safe lifting of any caps on trader-acquisition, later in May.
 

Kassiber

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
458
228
Spectre.ai, the world’s first broker-less trading platform is pleased to announce that it has now joined the ranks of Microsoft, Intel, J.P. Morgan and plenty more fortune 500 companies as a member of the Enterprise Ethereum Alliance.

With more than 400 member companies, the EEA membership base represents a wide variety of business sectors from every region of the world, including technology, banking, government, healthcare, energy, pharmaceuticals, marketing, and insurance. The EEA’s industry-focused, member-driven working groups are each tasked with creating and delivering specific advancements to the development and use of ethereum-based technologies.

Oto Rem Suvari, Head of Research & Development said that: „We are excited to join the EEA amongst other Fortune 500 companies who are leveraging Ethereum technology to bring decentralised applications to the market place. Our Decentralised Autonomous Liquidity Pool (DALP) that powers a range of applications where middle-man-fraud and moral hazard cause users to lose billions each year, is at the heart of our technology. Some of these applications are in the gaming, e-commerce and related industries where our technologies and smart contracts can be used to provide SAAS (software as a service) and BAAS (block chain as a service) solutions to enterprises. The EEA offers Spectre.ai the resources needed for to learn about Ethereum and leverage this ground-breaking technology to address specific, enterprise-based industry use cases.“

Please click here in order to find out more.

Sincerely,
The Spectre.ai Team
 

Kassiber

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
458
228
As our capped, live-beta platform test draws to a close in April, we are pleased to announce that the Spectre rewards portal is now live and can be accessed at https://www.spectre.ai/investors

The portal is open except to any restricted regions (which includes citizens of the U.S.A). You will be guided through a short process when registering, including KYC. KYC is automated unless any discrepancies are found; if this is the case, it can take up to 2 business days to be approved by our legal team. Once completed you may withdraw your maiden rewards and on an ongoing basis, every week. For gas cost efficiency, we urge withdrawals every fortnight or monthly.

This total first distributable reward is 370.8 ETH (c. $254,000) and is available to SXDT holders. Of that amount, 6.1 ETH is from trading volumes generated by traders in Spectre‚Äôs first test-month, untl 25th of April, and the remainder 364.7 ETH, from the DALP based passive proprietary participation in the wider markets (already declared earlier this year). Post the aforementioned distributable rewards, the DALP has seen a net-growth of +0.3% or 16 ETH (c. $11,000) during the first month and this constitutes the potential end-of-year ‚Äòspecial‚Äô rewards to SXDT holders which will accrue during the year. „Of this growth, 12 ETH is based on in-platform trading volumes and 4 ETH from the DALP‚Äôs passive mining participation mandate.“

New rewards based on the trading volume will be issued every Sunday at 12pm (noon) GMT.

Please note, the current version of the rewards portal has full support for Metamask withdrawals (which supports ERC20 compatible wallets and wallets created in MEW) but not hardware wallets such as Ledger or Trezor. Ledger support will be added within 10 business days and other wallets, over the course of the next 3 months.

For local tax considerations, all SXDT rewards are distributed gross but you are required to report these as capital gains to your local tax authority, in order to ensure you are compliant. We have made available a reward-tax-receipt, in the rewards portal, for your end-of-year filing purposes.

Spectre.ai’s marketing team will be holding an update webinar shortly to outline what lies ahead and you will receive an invite shortly.
 

Kassiber

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
458
228
Spectre.ai, the world’s first broker-less trading platform is pleased to announce the opening of the flood gates! Tests have, overall, gone well in the month of April and once the affiliate portal goes live later mid-month in May, the scaling up can begin via our affiliate channels. The liquidity pool, after payment of over 250k in dividends is up 200 ETH and counting.

Start trading!
In the meanwhile, we invite you now all to sign up as a trader and try and beat the market! Binaries are dead; a thing of the past, riddled with fraud and greed. Spectre.ai instead, offers new fraud-free Smart Options on both FX and Cryptos allowing the generation of, on average, 75% ROI within minutes. No account manager, not withdrawal delays, globally recognised fraud-free trading entries and exits and a world-class risk management system designed to protect you.

If you don’t know how to trade, not a problem, your SXUT holdings allow you to obtain free education worth $99.99 per month over at blueskybinary.com! They teach both cryptos and technical trading, so sign up today!

$5k Bounty is Back for May
With the first month’s trading volume prize being won by Sehan, an avid trader, we invite all of you to part take in May’s $5,000 bounty. The trader with the highest volume generated on the platform will take home the same prize!
 
  • Like
Reaktionen: Cliff und a38v

Cliff

Crypto Jüngling
24 Februar 2018
18
6
Die haben ja schon ihre Pforten geöffnet
echt interessant, hat sich da schon jemand angemeldet und erfahrung gemacht also getraded?

wie ist das mit optionen wettet man da auf wie der Kurs in 1stunde sein wird?
Wo kommt das ganze geld von den hebeln her?
 

Kassiber

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
458
228
Cliff schrieb:
Die haben ja schon ihre Pforten geöffnet
echt interessant, hat sich da schon jemand angemeldet und erfahrung gemacht also getraded?

wie ist das mit optionen wettet man da auf wie der Kurs in 1stunde sein wird?
Wo kommt das ganze geld von den hebeln her?
Soweit ich dies richtig verstanden habe, aus dem Liquiditätspool der über die SXDT aufgebaut wird und den Verlusten der Trader, man geht bei dem Handel bei guten Tradern von einer Gewinnchance von 57% aus, die meisten werden vermutlich Verluste einfahren, durch diese wird der Liquipool weiter ausgebaut und daraus resultieren auch die Dividenden der SXDT.

Insgesamt wirkt das Konzept schlüssig, sie machen auch viele WebCo‚Äòs indem Sie das Konzept erklären.

Wermutstropfen dabei ist, das die Staaten anscheinend aufgrund regulatorischen Bestimmungen nicht an Board sind. In den obigen Links findest du weitere Ausführungen