BTC/USDT
--------
ETH/BTC
--------
LTC/BTC
--------
XRP/BTC
--------
ADA/BTC
--------
XLM/BTC
--------
NEO/BTC
--------
IOTA/BTC
--------
XMR/BTC
--------
XVG/BTC
--------

HIVE Blockchain Technologies

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
Hallo Chris T lan, stimmt scho.... beide Varianten treffen zu!

Siehe Website, dort heißt es:

... ... 6 Millionen US-Dollar, zahlbar in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar in bar oder Ethereum
UND
weitere 3,5 Millionen US-Dollar in Form von 8.317.490 Stammaktien mit einem Wert von etwa 0,55 CAD pro Aktie,

ergo... ein erheblicher Aufschlag auf den Handelspreis von HIVE.

https://www.hiveblockchain.com/news/hive-receives-regulatory-approval-for-50-increase-in-asic-capacity-to-mine-bitcoins-gpu-capacity-continues-to-mine-ethereum-which-has-surged-by-more-than-70-from-recent-lows/

Gruß
ixurt
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.406
401
Ich weiß
Ich meinte vielmehr das die Ausführung des Deals jetzt kein großes Event ist wo eine Kursreaktion folgen sollte.
Diese hätte bei Ankündigung erfolgen können.
Das Genesis mrhr zählt als Kurswelt gehört zu den vertrauensbildenden Maßnahmen für die Anleger.


Wichtig ist ob Cash oder ETH gezahlt wurde. Das sagt viel über die Geschäftspraktiken aus. Und wie der Coinbestand sonst so ist.
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.406
401
Wie erwartet das bisher schlechteste Quartal für HIVE - wie an anderer Stelle schon erwartet.

Rückblickender Share-Price lag bei ca. 0,27 €. Auf Grund der Daten nach vorne antizipiert, liegt der aktuelle Wert der Unternehmung bei ca. 0,25 €, eher noch etwas tiefer.

Man beachte die nun hohe Cashburn-Rate. Sollte diese im bisheren Verlauf des Jahres ähnlich gewesen sein, hat die Unternehmung keinen Cash-Bestand mehr und bekommt Finanzierungsprobleme.

Diese müssen durch Fremdfinanzierung oder Verkauf größerer Mengen an Coins behoben werden. Schon jetzt wird ca. jeder Dritte Coin zur Finanzierung benötigt, aktuell gehe ich davon aus dass dies sogar fast jeden zweiten Coin betreffen wird.

Cash reicht wie schon vor einiger Zeit geschrieben bis Q1/2019 - da sind wir nun quasi. Drehen die Coinpreise nicht asap sieht es hier ganz düster aus.
Wirklich hohes Risikoinvestment derzeit!


Wichtig bei der Bilanz und Ausblick auf den nächsten Q-Report:

Abschreibungen der Kolos-Unternehmung auf Grund der Änderung bei den Stromsubentionen noch nicht durchgeführt => Reduzierung der Assets

Kosten für 100 PH Deal Cloud Mining noch nicht verrechnet. Dies betrifft zum einen die Verwässerung der Aktienstruktur, als auch weiteren Cashburn oder, worst-case, Zahlung in ETH.

Bei einer Zahlung in ETH würde sehr nahe liegen, dass die Unternehmung mehr ein Proxy für Genesis Mining ist. Wenn man ganz Schwarzmalen möchte könnte man überlegen ob: HIVE veraltetes Equipment von Genesis Mining übernommen hat und anschließend abschreibt, Überschüssige Cloud Mining Kapaziäten bei BTC (durch die automatischen Kündigungen wg. Rentabilität) von Genesis Mining abnimmt, damit diese weiter (für Genesis profitabel) arbeiten können, und sich dies noch lukrativ durch ETH Assets bezahlen lässt.

Marco Streng wollte ja das größte Kryptounternehmen der Welt bauen. Ob das nun Genesis Mining ist oder HIVE hat er aber nicht gesagt.


Äußerste Vorsicht aktuell bei dieser Aktie.

Hinzugefügt nach 14 Minuten 17 Sekunden:
Dazu kommt noch, das Genesis plant die erhaltenen Aktien für die 100 PH weiterzuverkaufen:

https://www.sedar.com/GetFile.do?lang=EN&docClass=22&issuerNo=00004998&issuerType=03&projectNo=02875355&docId=4462747

Vertrauen in das Asset sieht anders aus. Oder aber Genesis braucht das Geld nicht und man macht Aktienverwässerung auf Umwegen.
 
  • Like
Reaktionen: Mark

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
@Chri T lan... danke nochmals für deine Sichtweise und Einschätzung. :)

Trotz deiner schnellen und umfangreichen Ausführung und dass die Zahlen wahrlich nicht prickelnd waren, verstehe ich nicht, dass Du HIVE (aufgrund der vorliegenden Zahlen) trotz Ausblick auf den bevorstehenden Krypto-rebound momentan nur noch ca. 0,25 € zugestehst?

Denn HIVE ist für mich ein ETH-Blockchain-Proxy-Start-Up, vergleichbar einem Gold-und Silber-Explorer im Übergang zu einem vielversprechenden Jungproduzenten.

Und da macht es aus meiner Sicht eigentlich keinen Sinn den Wert dieses Quasi- Explorers, welcher immense Bodenschätze exploriert hat und nun fördern könnte, ausschließlich danach zu bemessen, wieviel an Bodenschätzen (Coins) er bisher ausgegraben hat ohne dessen sehr wohl vorhandenes aber noch im Boden immens wertvolles schlummerndes förderungswürdiges Asset zumindest teilweise zu werten.

Weil eine rein stupid-buchhalterische Wertermittlung "KGV" einer Schrauben- Produktionsstätte für einen Gold-und Silber-Explorer / Jungproduzenten keinen Sinn macht, ermittelt man deren Market Cap beispielsweise aus dem Wert "Unze Silber/Gold pro Tonne Gestein", welche gefördert werden könnten plus Anlagenwert. Hinzu kommt die Cashsituation, sowie die Lage und der Fortschritt des Projekts, wobei es auch hier keinerlei Beanstandungen ggü. dem HIVE-MM geben dürfte. Kolos ist schließlich dem unzuverlässigen spontanen Sinneswandel der norwegischen Regierung geschuldet.

Wäre nett, wenn Du deine Kurs-Einschätzung von ca. 0,25 € zahlenmäßig nachvollziehbar konkretisieren würdest...

Gruß ixurt
 

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
Genesis Mining versucht, HIVE Blockchain Board als Reaktion auf die Rücknahme von 50 Millionen US-Dollar von Genesis und die Lösung von Materialverstößen gegen den Master-Servicevertrag zu übernehmen...

ZUG, Schweiz und VANCOUVER, 22. April 2019 / CNW / - HIVE Blockchain Technologies Ltd. (TSX.V: HIVE) (OTCQX: HVBTF) (das "Unternehmen" oder "HIVE") meldet dies am 19. April 2019 Genesis Mining ("Genesis"), der größte Anteilseigner der Gesellschaft, der rund 26,3% der ausstehenden Aktien der Gesellschaft hält, hat eine Versammlung der Anteilseigner angefordert, um die von Genesis unabhängigen Verwaltungsratsmitglieder zu streichen und einen Verwaltungsrat zu wählen, dessen Mehrheit die Mehrheit wäre Seien Sie leitende Angestellte und Mitarbeiter von Genesis.

Am 20. April 2019 trat der HIVE-Vorstand zusammen und ernannte einen unabhängigen Sonderausschuss des Verwaltungsrats, der sich mit der Anforderung und damit zusammenhängenden Vertragsstreitigkeiten zwischen Genesis und HIVE befasste, die zu der Anforderung geführt hatten. Der Sonderausschuss wird im Interesse aller HIVE-Aktionäre handeln, und der Sonderausschuss legt einen Termin fest, an dem die geforderte Sitzung innerhalb von vier Monaten nach ordnungsgemäßer Zustellung der Anforderungsbekanntmachung stattfinden soll.

Die Sitzungsanforderung ist eine Reaktion auf eine förmliche Mitteilung, die HIVE Genesis am 2. April 2019 bezüglich wesentlicher Verstöße gegen den Master Service Agreement ("MSA") zwischen den Parteien übermittelte.

Nach dieser Mitteilung hatten die Vertreter von Genesis im Vorstand von HIVE zunächst eine Vorstandssitzung einberufen, um Frank Holmes als Interimsvorsitzenden und Chief Executive Officer abzuberufen, die jedoch erfolglos blieben.

Es gab mehrere Monate Gespräche zwischen HIVE und Genesis über die MSA, und die Aufforderung zur Äußerung wurde herausgegeben, nachdem sich für HIVE herausgestellt hatte, dass die Angelegenheit nicht durch Verhandlungen in gutem Glauben gelöst werden konnte.

HIVE schätzt, dass die verschiedenen Verstöße für HIVE auf etwa 50 Mio. USD geschätzt werden.

Nach dem MSA hat HIVE das Recht, die MSA und die entsprechenden Serviceaufträge aus wichtigem Grund zu kündigen, sofern keine wesentlichen Verstöße beseitigt sind.
Dies führt dazu, dass HIVE das Rückkaufangebot der Bergbaugeräte durch Genesis verlangt.

"Gespräche mit Genesis über die vollständige Offenlegung aller Kosten für alle Bergbaubetriebe laufen seit September 2018", sagte Frank Holmes, Interim Executive Chairman und Interim CEO.

"Wir sind frustriert darüber, dass Genesis einseitig über erhöhte Kosten in Schweden informiert hat und die Dienstleistungen im Rahmen des MSA nicht" professionell und professionell gemäß den höchsten Industriestandards durchgeführt wurden ", wie von MSA gefordert.

Es ist enttäuschend, dass Genesis dies getan hat Ich reagierte mit dem Versuch, den Streit zu beseitigen, indem er die Kontrolle über den HIVE-Vorstand übernahm, aber ich bin zuversichtlich, dass die HIVE-Aktionäre verstehen werden, dass die Anforderung der Versammlung ein eklatanter Versuch ist, die Kontrolle über HIVE for Genesis zum Vorteil aller anderen Aktionäre zu übernehmen. "

Als Hintergrund hat HIVE Genesis mehrfach gebeten, eine Überprüfung der Strompreise in Island und Schweden vorzulegen.

HIVE hat Anspruch auf Kosten von Genesis für die Befugnis gemäß dem MSA, aber trotz zahlreicher Anfragen hat Genesis nicht vollständige Informationen darüber geliefert, ob für HIVE die Kosten von Genesis für die Macht in Island und Schweden in Rechnung gestellt werden. Trotz einseitiger Erhöhung der von Genesis herausgegebenen Stromkosten für HIVE.

Angesichts des Gegenteils von Genesis wird HIVE die Interessen der HIVE-Aktionäre weiterhin schützen und fördern.

HIVE sucht aktiv nach alternativen Dienstleistern für Genesis, um HIVE und seinen Anteilseignern Transparenz und überlegenen Wert zu bieten, insbesondere in Bezug auf die Ausrüstung und den Betrieb von HIVE in Schweden, die in letzter Zeit durch den Streit mit Genesis inaktiv geworden sind.


https://www.newswire.ca/news-releas...f-the-master-service-agreement-824475214.html
https://translate.google.de/community?source=mfooter
 
  • Like
Reaktionen: Mark und Admin

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.406
401
Kosten für 100 PH Deal Cloud Mining noch nicht verrechnet. Dies betrifft zum einen die Verwässerung der Aktienstruktur, als auch weiteren Cashburn oder, worst-case, Zahlung in ETH.

Bei einer Zahlung in ETH würde sehr nahe liegen, dass die Unternehmung mehr ein Proxy für Genesis Mining ist. Wenn man ganz Schwarzmalen möchte könnte man überlegen ob: HIVE veraltetes Equipment von Genesis Mining übernommen hat und anschließend abschreibt, Überschüssige Cloud Mining Kapaziäten bei BTC (durch die automatischen Kündigungen wg. Rentabilität) von Genesis Mining abnimmt, damit diese weiter (für Genesis profitabel) arbeiten können, und sich dies noch lukrativ durch ETH Assets bezahlen lässt.

Marco Streng wollte ja das größte Kryptounternehmen der Welt bauen. Ob das nun Genesis Mining ist oder HIVE hat er aber nicht gesagt.


Leider tritt das ein, was ich befürchtet hatte. Dabei bin ich mir noch nicht sicher, ob beide Parteien wirklich gegeneinander arbeiten oder nicht unter einer Decke stecken.
Wie dem auch sei:

Ich gehe davon aus, dass der letzte CloudMining Contract teuer mit ETH bezahlt wurde (mangels Cash) und Genesis somit in den Genuss einer Menge sehr billigem Ethereum gekommen ist.
Sollte HIVE sich jetzt auch noch aus den MSA lösen und Genesis müsste die Miner zurücknehmen, so würde man diese dank der Sonderabschreibungen um ein Vielfaches günstiger zurück erlangen, als sie damals gekauft wurden.

Genesis hätte somit nicht zur sehr teuer sein Mining Equipment innerhalb des Bärenmarktes vermietet, sondern auch sein Personal weiterbeschäftigt durch den MSA. - und eben gut die Anlagen genutzt zum überwintern, wo doch vorher zahlreiche Kunden von Genesis zwangsweise gekündigt wurden, weil die Verträge im Bärenmarkt unrentabel waren.



wenn es so kommt, chapeau Marco Streng, einer der abgezocktesten Typen die ich kenne. Bin gespannt wie das ausgeht.

jeder sollte hier sein eigenes Risiko- und Finanzmanagement zweimal überdenken.
 
  • Like
Reaktionen: Mark, Admin und ixurt

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
Chris T lan, zu meinem Bedauern teile ich deine Sichtweise größtenteils. An ein abgekartetes Spiel zwischen HIVE und Genesis glaube ich allerdings nicht. Sehr bedauerlich... denn eigentlich bin ich in HIVE hauptsächlich wegen Genesis und Marco Streng eingestiegen. Vorerst schwimmt nun erstmal meine komplette Begründung für ein Invest in HIVE. Ich hoffe die kriegen noch die Kurve. Sonst siehts übel aus :mad:
 
  • Like
Reaktionen: Mark

Mark

Mitglied
13 Juni 2018
421
22
Danke für die Infos. Das klingt alles ja nicht gut. Bin gespannt, was in den nächsten Wochen passieren wird.
 
  • Like
Reaktionen: ixurt

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
Mein Wunsch wäre dass HIVE möglichst schnell neue Partner finden möge, beispielsweise Fidelity oder Bitmain.
 

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
Ein Stellvertreterkrieg, was passiert als nächstes?
Ein Interview mit Frank Holmes.

Der Konflikt bzgl. der unterschiedlichen Geschäftsstrategien zwischen Marco Streng und Frank Holmes wird in diesem Video recht deutlich. Nachdem Genesis offensichtlich einige seiner Kunden verloren hat dürfte HIVE zu einer ihrer größten Einnahmequellen gehören. Dass das alleine nicht das Ziel von HIVE sein kann verwundert nicht. Frank Holmes teilte schon in diversen webcast mit, dass das HIVE-MM schon von Anfang an durchaus bestrebt war und auch immer noch ist horizontal und vertikal zu wachsen, dass heißt nicht nur Kryptos zu geminen sondern auch unterschiedliche Blockchain-Anwendungen anzubieten. So wie es momentan ausschaut, sorgt sich Marco Streng ausschließlich um Genesis, Frank Holmes sucht hingegen nach weiteren Geschäftsfeldern für HIVE, was mir persönlich sehr symphatisch ist.

 
  • Like
Reaktionen: kingPrawn und Mark

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.406
401
We announced, along with our last quarterly results, that we had halted GPU (Ethereum) operations in Sweden but we have made no announcements in regards to GPU-based mining in Iceland or our 300PH of cloud-based ASIC mining which is committed to bitcoin and bitcoin-related cryptocurrencies.

The press release on Monday reflected our regulatory requirement to address the requisition of a meeting of shareholders for the purpose of removing directors independent of Genesis and electing a board of directors, the majority of whom would be senior officers and employees of Genesis. On April 20, 2019, the HIVE Board met and appointed an independent Special Committee of the Board to deal with the requisition and related contractual disputes between Genesis and HIVE which gave rise to the requisition. The Special Committee will act in the interests of all HIVE shareholders and the Special Committee will set a date for the requisitioned meeting to be held within four months of proper delivery of the requisition notice.

Thanks for your interest,
The HIVE Team
 

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
Hmmm... ich unterstelle mal dass der Sonderausschuss tatsächlich im Interesse aller HIVE-Aktionäre agiert-
wenn ich es richtig verstehe,
denn hat der Sonderausschuss vier Monate Zeit um einen Kompromiss bzgl. der Vertragsstreitigkeiten zwischen Genesis und HIVE zu finden (?).

Wie könnte das Ergebnis dieses Kompromisses aussehen?
Vier Monate sind eine lange Zeit!
Wird die Miningproduktion in Schweden wieder angeworfen? Immerhin läuft die Island und Asic-Produktion (noch?).

Was ist wenn sie sich nicht finden?
In diesem Fall dürfte es ein langwieriger gerichtlicher Prozess werden.

Wer ist fähiger, HIVE so richtig groß zu machen und uns Aktionäre mitzunehmen?
Besteht vielleicht sogar die Chance die beiden Unternehmen zusammenzulegen?

Sucht Frank H. trotz Sonderausschuss nach neuen Betriebsführern und/oder weiteren Partnern?
In einem derart verfahrenen laufenden Verfahren dürfte dass nicht so einfach sein!
Es sei denn die Großfinanz wie JPM oder der chinesische Mining-Hardware-Hersteller Bitmain würden Interesse bekunden...
na ja, man wird ja mal träumen dürfen ;)
 

Mark

Mitglied
13 Juni 2018
421
22
Das klingt alles sehr schlecht. Statt sich um das operative Tagesgeschäft, wie das auf börsisich heißt, zu kümmern, führt man offenbar Scharmützel. Sieht nicht gut aus, finde ich. Das hat mit der Firma HIVE, von der ich mal Aktien gekauft habe, nichts mehr zu tun.
 

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
Angeblich soll sich Genesis Mining schriftlich einverstanden erklärt haben, dass Hive & New Partners (?) die schwedischen Niederlassungen übernehmen könnten. Wer sind diese neuen Partner?

Frank Holmes sagte, dass die Anlagen innerhalb von 3 Tagen wieder angefahren werden könnten. Und Island ist eh noch in Produktion.

In den Foren diskutiert man, ob Amber AI jetzt ins Spiel kommen wird?

Andererseits erwähnte Frank Holmes im Video oben irgendwelche"Bio Tech Companies" (?).
 

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
HIVE Blockchain gibt Termin für die Jahreshauptversammlung bekannt und lehnt den Sitzungsantrag von Genesis Mining ab.

ZUG, SCHWEIZ und VANCOUVER, 10. Mai 2019 /CNW/ - HIVE Blockchain Technologies Ltd. (TSX.V:HIVE) (OTCQX:HVBTF) (das "Unternehmen" oder "HIVE") gibt bekannt, dass es seine jährliche Hauptversammlung der Aktionäre des Unternehmens (die "Hauptversammlung") am 12. November 2019 abhalten wird.

Die Gesellschaft teilt ferner mit, dass sie nach sorgfältiger Prüfung die von der Genesis Mining Ltd. eingereichte angebliche Sitzungsanforderung ("Genesis") am 19. April 2019 wegen Ungültigkeit abgelehnt hat.. Der Antrag ist ungültig, da er die für einen Antrag auf Hauptversammlung geltenden gesetzlichen Anforderungen nicht erfüllt hat.

Darüber hinaus besteht der Hauptzweck der Anforderung, wie in der Pressemitteilung der Gesellschaft vom 22. April 2019 dargelegt, darin, eine persönliche Beschwerde gegen die Gesellschaft im Zusammenhang mit der Aufforderung, die die Gesellschaft Genesis am 2. April 2019 wegen bestimmter wesentlicher Verstöße durch Genesis gegen den Rahmendienstvertrag (die "MSA") zwischen der Gesellschaft und Genesis, einem eindeutigen Verstoß gegen den Business Corporations Act (British Columbia), übermittelt hat, zu beseitigen.

"HIVE ist erfreut, dass dieses letzte unglückliche Kapitel mit Genesis hinter uns liegt", sagte Frank Holmes, Interim Executive Chairman und Interim CEO von HIVE. "Wir konzentrieren uns darauf, den Shareholder Value zu steigern und alle Differenzen mit Genesis in gutem Glauben zum Nutzen aller HIVE-Aktionäre zu lösen."

Das Unternehmen hat Norton Rose Fulbright Canada LLP als besonderen Rechtsberater beauftragt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

https://finance.yahoo.com/news/hive-blockchain-announces-date-annual-221500250.html
 
  • Like
Reaktionen: Admin

ixurt

Mitglied
8 November 2018
48
31
HIVE - Genesis: Vergleich und Neustart in Schweden :)

HIVE Blockchain und Genesis Mining kündigen einen Vergleich und den Neustart der Bergbaubetriebe in Schweden an

CNW Group 28. Juni 2019
ZUG, Schweiz und VANCOUVER, 28. Juni 2019 / CNW / - HIVE Blockchain Technologies Ltd. ( HIVE.V ) ( HVBTF ) ("HIVE") und Genesis Mining ("Genesis") freuen sich bekannt zu geben, dass sie eine Einigung erzielt haben Vereinbarung, die frühere Missverständnisse und Meinungsverschiedenheiten positiv behebt.
Die Vereinbarung wurde mit Schwerpunkt auf Initiativen getroffen, die die Kommunikation, Transparenz und die für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen Genesis und HIVE verbessern.
Im laufenden Betrieb werden HIVE und Genesis die 20,4-Megawatt-Anlage ("MW") von HIVE in Schweden mit 14.000 GPUs, die Ethereum fördern, neu starten.
HIVE wird weiterhin 300 Petahash ("PH") der cloudbasierten ASIC-Bitcoin-Mining-Kapazität von Genesis erhalten.
HIVE Blockchain-Technologie (CNW Group / HIVE Blockchain Technologies Ltd.)

Der Zeitpunkt der Vergleichsvereinbarung fällt mit den verbesserten wirtschaftlichen Bedingungen im Kryptowährungs-Ökosystem zusammen, da die Energiepreise in Schweden erheblich gesunken sind und digitale Vermögenswerte wie Ethereum und Bitcoin deutlich an Wert gewonnen haben.

Seit der Ankündigung von HIVE vom 22. April 2019, dass seine Ausrüstung und sein Betrieb in Schweden ruhend geworden sind, haben sich die Ethereum-Preise fast verdoppelt, Bitcoin hat sich mehr als verdoppelt und die Strompreise in Schweden liegen bei etwa der Hälfte der im April verzeichneten Kosten. Diese Bedingungen werden sich voraussichtlich sehr positiv auf die Bruttominenmarge von HIVE auswirken.

"Ich freue mich, dass wir eine Vergleichsvereinbarung geschlossen haben, die Frieden und Wohlstand für beide Unternehmen zum Ziel hat und es dem Management ermöglicht, wieder Wert für die HIVE-Aktionäre zu schaffen", sagte Frank Holmes, Interim Executive Chairman und Interim CEO von HIVE.

"HIVE verfügt über ein enormes Portfolio an Infrastruktur-Assets und wir profitieren von der dramatischen Wiederbelebung der Kryptowährungen im Jahr 2019. Wir freuen uns darauf, unsere GPU-Mining-Assets in Schweden und Island an unser direktes Management oder an einen neuen Dienstleister zu übertragen und fortzusetzen Die Partnerschaft mit Genesis zur Bereitstellung unserer Cloud-basierten ASIC-Mining-Kapazitäten für Bitcoin und Ethereum steigert den Wert in einer bislang volatilen Anlageklasse weiter. Das Blockchain-Ökosystem entwickelt sich weiter und wir sind der Überzeugung, dass HIVE gut aufgestellt ist, um zu spielen eine bedeutende Rolle in dieser sich ständig verändernden Technologie. Darüber hinaus positioniert diese Vereinbarung HIVE besser für seine nächste Phase als HIVE 2.0 mit verbesserter Sichtbarkeit und Kontrolle über unsere weltweiten Bergbaubetriebe. "

"Als bedeutender Aktionär von HIVE ist Genesis erfreut, eine Lösung für dieses Problem gefunden zu haben", sagte Marco Streng, CEO von Genesis. "Wir teilen die Vision von HIVE, die Entwicklung des Blockchain-Sektors zu beschleunigen, und freuen uns darauf, mit HIVE zusammenzuarbeiten, um den Wert für alle Aktionäre zu steigern."

Die Vereinbarung regelt offene Fragen im Zusammenhang mit dem Rechenzentrum in Schweden, und beide Parteien haben sich darauf geeinigt, sich gegenseitig von allen Ansprüchen aus dem Master-Service und den damit verbundenen Vereinbarungen freizustellen, Gerichtsverfahren einzustellen und geltend gemachte Forderungen zurückzuziehen.

Darüber hinaus wird HIVE die Verantwortung für den Betrieb der Rechenzentren in Schweden und Island von Genesis an sich selbst oder an Dritte übernehmen, und Genesis wird HIVE Übergangsdienste bereitstellen, um einen ordnungsgemäßen Übergang zu gewährleisten.

Darüber hinaus wird der Verwaltungsrat einer Umstrukturierung unterzogen, bei der Marco Streng und Björn Arzt als Direktoren von HIVE und seinen Tochtergesellschaften zurücktreten.

Im Rahmen der Vereinbarung ist Genesis berechtigt, für einen Zeitraum von drei Jahren einen Direktor in den Verwaltungsrat von HIVE zu berufen, sofern dieser weiterhin mindestens 10% der Aktien des Unternehmens hält.

https://twitter.com/search?q=frank holmes hive&src=typd