BTC/USDT
--------
ETH/BTC
--------
LTC/BTC
--------
XRP/BTC
--------
ADA/BTC
--------
XLM/BTC
--------
NEO/BTC
--------
IOTA/BTC
--------
XMR/BTC
--------
XVG/BTC
--------

Kiniksa Pharmaceuticals (KNSA) - kurz-/mittelfristig

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.393
401
Hallo zusammen,

wie gestern Abend schon gechattet hier einmal eine kurz-/mittelfristige Chance bei den Aktien. Wie immer investiert jeder nur auf eigene Gefahr und Verantwortung hin. Ich halte selber Aktien, es gibt daher einen Interessenkonflikt.

Kurzfassung für die Eiligen:
Kiniksa hat in 3 Wochen, 21.03.2021, seinen Zulassungsentscheid (PDUFA) für Rilonacept in Recurrent pericarditis (RP) (wiederkehrender Herzbeutelentzündung). Derzeit gibt es kein zugelassenes Medikament. Die Zulassung erfolgt daher im priority review Verfahren, d.h. beschleunigtes Zulassungsverfahren. Die Zulassung halte ich für sehr wahrscheinlich, eine Ablehnung kann natürlich nie ausgeschlossen werden. Das Asset ist 50:50 verpartnert mit dem Pharmariesen Regeneron.

Langfassung für die Wissbegierigen:
Kiniksa ist im Mai 2018 an die Börse gebracht worden und hatte seitdem einige Finanzierungsrunden. Alle Finanzierungen lagen bei 18$+, zuletzt sogar bei 21$. Maßgeblich beteiligt sind die Baker Brothers, welche derzeit noch gut 50% der Aktien halten. Die Baker Brothers gehören quasi zu den creme de la creme BioTech Investoren. Die offiziellen Filings dazu sind etwas "tricky", da der Großteil der Aktien in Class A1 und B1 Aktien liegt, welche nicht stimmberechtigt sind. (Kann man hier https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1263508/000110465920087438/tm2025901d1_sc13da.htm unter "Item 5" nachlesen. "Without any limitation on conversion of the Class A1 and Class B1, the Reporting Persons may be deemed beneficial owners of a combined total of 31,720,452 Class A common shares, representing approximately 52.7% of total outstanding Class A common shares assuming that only the Reporting Persons convert (including Class A common shares issuable upon conversion of the Class A1 and Class B1 held by the Funds).")

Den Rest der Investoren findet man hier: https://whalewisdom.com/stock/knsa
Die Aktie ist bald, oder könnte jetzt schon, zu über 94% in Besitz von Institutionellen sein, d.h. für den Retail sind die verbliebenen Aktien fast schon ein low floater ;-)
Die Quote der Instis hat zum Vorquartal um ca. 4% zugenommen. Alle großen Anteilseigner haben quasi weiter zugelangt.
Zweiter großer Anteilseigner ist Hillhouse Capital (größtes private-equity unternehmen in der asiatisch-pazifischen Region).

Neben der quasi "premium" Investorenbasis hat das Unternehmen ein top besetztes Management. Die Hälfte sind Leute von Synageva, inkl. dem CEO, welcher Synageva 2015 an Pharmariese Alexion Pharmaceuticals für $9.5 Milliarden verkaufen konnte. Also eine Truppe die sich kennt und sicherlich gut zusammen arbeitet.
Bemerkenswert hier ist meiner Meinung nach noch, dass der CFO seit 2018 nur als "interim" geführt wird. Mark Ragosa (CFO) hat starke Verbindungen hin zum Bankengeschäft von Goldman Sachs und Morgan Stanley und stellt denke ich eine gute Institutionellen"pflege" sicher. Warum das die ganze Zeit auf "interim" Basis passiert - nun hier kann jeder selber spekulieren ;-)
(Der CFO wird jedenfalls bei Übernahmen meist vorher entlassen oder freigestellt weil er keine Funktion mehr hat. Ich kann mir gut vorstellen das auch hier längerfristig der Verkauf der Firma geplant wird).

Die liquiden Mittel der Firma reichen bis 2023, also erstmal kein Handlungsdruck. Die bisherigen Kapitalerhöhungen waren aber eben alle bei 18$+ und somit sehr altaktionärsfreundlich. Ich denke daran wird sich nichts ändern.


Zu den Assets:

Rilonacept (PDUFA):
The FDA granted Breakthrough Therapy designation to rilonacept for recurrent pericarditis in 2019 and Orphan Drug designation to rilonacept for pericarditis in 2020.

Demnach folgerichtig mit priority review versehen. Ich möchte hier gar nicht tiefer drauf eingehen, weil es dann sehr medizinisch wird (und mein Wissen laienhafter ;-) ).
https://www.kiniksa.com/our-pipeline/ hier kann man sich einen guten Eindruck machen, oder eben im letzten Jahresbericht: https://investors.kiniksa.com/news-...s-fourth-quarter-and-full-year-2020-financial

Wieso ich von einer sehr wahrscheinlichen Zulassung in drei Wochen ausgehe:

The FDA approved rilonacept under the brand name ARCALYST for the treatment of CAPS, specifically familial cold autoinflammatory syndrome and muckle-wells syndrome, in 2008, and subsequently approved it for the treatment of DIRA in 2020.

Ist halt eigentlich schon ein bekanntes Medikament mit Zulassung und Erfahrungswerten bzgl. Nebenwirkungen etc.


Events:
Rilonacept PDUFA 21.03.2021

Spitzenumsatz (peak sales): Derzeit kalkuliert man mit ca. 14.000 Patienten im Jahr in der Spitze (nur USA). Bei monatlichem Umsatz von 20k pro Patient und einer konservativen Behandlungsdauer von 6 Monaten: 1,7 Mrd$. (abzüglich Herstellungskosten etc. und anschließendem 50:50 Gewinnteilung mit Regeneron wird noch ein ordentliches Stück vom Kuchen übrig bleiben. Bewertungen dann oftmals bei einem peak sales multiple... ich schweife ab ;-) ).


Mavrilimumab
Indikation: Riesenzellarteriitis - Phase2 beendet, weiteres Vorgehen und Daten im 1. Halbjahr 2021
Indikation: Covid19 - Phase 2/3 Trial läuft - Phase 2 Daten im 1. Halbjahr 2021. Rekrutierung für Phase 3 läuft bereits.

KPL-404
Phase 1 final data im 1. Halbjahr 2021 (vermutlich März/April https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04497662?term=Kiniksa&draw=2&rank=8)
(Ist natürlich noch early stage mit Phase 1 und birgt viele Unsicherheiten. Wenn alles glatt läuft könnte es aber das nächste Humira werden (umsatzstärkstes Medikament 2018). Quasi für die Leute die länger halten möchten - muss man die Entwicklung natürlich genau beobachten und auch die Daten welche demnächst kommen.

Vixarelimab
nichts für 2021 meines Wissens

Neben dem PDUFA hat die Aktie also noch weiteren "Sprengstoff" der hier den Kurs beeinflussen könnte. Daher werde ich vermutlich auch eine deutliche Position mit über das PDUFA hinaus behalten - da ich die Zulassung eben für sehr wahrscheinlich halte.

Ende 2020: ca. 320$ Millionen Cash und keine Schulden

Bewertung zuletzt: 1,4 Milliarden
Kurs: 20,57$
Aktien: ~68 Mio

Ich spekuliere zum PDUFA auf einen Kurs von ca. 30$, bei Zulassung könnte ich mir in einem Spike auch mehr vorstellen. Mit erteilter Zulassung könnte die Aktie auf 35-45$ laufen (ja, das ist ne große Spanne - bin in der Einschätzung nicht ganz so sicher).
Sollten die Daten Readouts hier zu Covid und KPL-404 durchweg positiv sein, sehen wir vermutlich schnell eine Bewertung von 3-4 Milliarden (d.h. 45-60$) - das wäre mein Bullcase bis Ende Juni zum jetztigen Stand.


Aktuelle Präsi: https://investors.kiniksa.com/static-files/9121c550-fbad-40f4-a414-62a4fe055c7a
 
Zuletzt bearbeitet:

Misplaced

Mitglied
15 Februar 2018
44
11
Vielen Dank für deine ausführlichen Recherchen Chris! Bin mit 5k dabei, Auftrag für morgen ist platziert 👍🏻☺️
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.393
401
Kleiner Nachtrag wieso ich von einer sehr wahrscheinlichen Zulassung in drei Wochen ausgehe:

The FDA approved rilonacept under the brand name ARCALYST for the treatment of CAPS, specifically familial cold autoinflammatory syndrome and muckle-wells syndrome, in 2008, and subsequently approved it for the treatment of DIRA in 2020.

Ist halt eigentlich schon ein bekanntes Medikament mit Zulassung und Erfahrungswerten bzgl. Nebenwirkungen etc.
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.393
401
Weiter gehts:

Kiniksa UK entered into a Commercial Supply Agreement (the “Supply Agreement”) with Regeneron on March 1, 2021

Da man bisher nur in den US unterwegs war legt das eine zeitnahe Erweiterung des Marktes nahe. Ich bin nicht ganz sicher, ob die EMA die Datensätze wie für die FDA schon akzeptieren würde und man einfach einen Antrag auf Zulassung stellen kann, oder ob noch weitere Studien notwendig sind. Hoffe natürlich auf den einfachen Weg ;-)

Auch gut möglich, dass man die Lizenzgebiete wie Europa direkt verpartnert und hier bald noch UpFront Zahlungen ausstehen.

AH trading +10% (was natürlich nichts heißen muss). Aber ich denke, dass hier ist aktuell ein gutes Pferd ;-)
 
  • Like
Reaktionen: tomla und dereine

tomla

Mitglied
10 Januar 2018
57
9
@Chris T Ian : was sind denn aktuell nächste Meilensteine von Veröffentlichungen bei Kiniksa? Sektor wurde ja ganz schön mitgenommen 😬
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.393
401
Die Daten zu Covid19 sahen gut aus. Die Phase 3 Studie läuft ja bereits und hatte schon ordentlich Patienten rekrutiert. Denke wir sollten hier in den kommenden Monaten auch einen Abschluss finden/Ergebnisse bekommen.

Die Entscheidung zum weiteren Vorgehen mit Mavrilimumab in allen Indikationen soll noch in diesem Quartal können. Neben GCA läuft eben auch die Spekulation auf eine EUA für Covid. Notfallzulassung.

Ansonsten sind im Juli/August die ersten Umsätze von Rilonacept interessant.


Wie du richtig bemerkst ist der ganze Sektor verprügelt worden. Auch hier rein auf der Tatsache natürlich mit einer Erholung zu rechnen.
 
  • Like
Reaktionen: tomla

zooloo

Aktives Mitglied
23 Dezember 2017
562
168
knsa_nasdaqbiotech.png


Momentan findet ja eh eine Sektorrotation weg von Tech statt.
Allerdings hat KNSA hier schon eine recht klare relative Schwäche gegenüber dem Sektor. Mit der Begründung würde ich mich hier nicht in Sicherheit wiegen.
Für nen Trade mit engem Stop wäre der Kurs gerade interessant im Bereich von 15USD. Aufgrund der Sektorrotation enthalte ich mich hier aber. Toitoitoi euch
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
1.393
401
Knsa ist aber doch kein Tech sondern Bio. Ist mit dem Bio Sektor total verprügelt worden. Aber ja, auch da wackeln gerade die Supports.

Sicher kein risikoarmes Invest, dafür die mögliche Rendite auch etwas höher
 

zooloo

Aktives Mitglied
23 Dezember 2017
562
168
KNSA ist denke ich ein Biotech Unternehmen und soweit ich das sehe nicht vor der stattfindenden Sektorrotation geschützt.

Der Vergleichskurs im Chart ist der NASDAQ Biotech Index, falls das nicht klar gewesen ist. Der Index hat vom Hoch im Februar ca. 16% verloren, KNSA ca. 38%. Darauf bezog sich meine Aussage der Relativen Schwäche. Der Index ist noch im lang-mittelfristigen Aufwärtstrend, KNSA kämpft gerade mit der letzten starken Support-Zone.

Ich hoffe natürlich für euch, dass eure Spekulation aufgeht und bin gespannt auf den weiteren Verlauf, auch wenn ich hier keinen Fuß in der Tür habe.