BTC/USDT
--------
ETH/BTC
--------
LTC/BTC
--------
XRP/BTC
--------
ADA/BTC
--------
XLM/BTC
--------
NEO/BTC
--------
IOTA/BTC
--------
XMR/BTC
--------
XVG/BTC
--------

Analysen/Spekulation - Bitcoins, Altcoins, ICOs, Etc. - Mega Thread

berliner-nobody

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
546
671
www.orbitcoin.org
Twitter
OrBitcoinLove
Freitag, 30.08.2019 - 17:39 Uhr – Chartanalyse EUR/USD - Rutscht zum Monatsendfixing unter 1,10 USD!

Die europäische Einheitswährung wurde kurz vor dem Londoner Monatsend-Fixing um 17 Uhr massiv abverkauft.
EUR/USD gab innerhalb weniger Minuten um über 60 Pips nach und rutscht zum Fixing des Monatsendes in London unter 1,10 USD. So tief hat das Paar zuletzt im Mai 2017 notiert. Da war offenbar noch einiges an Verkaufsbedarf kurz vor dem Monatsende.
Das könnte bitter werden für die Bullen

WERBUNG


Gelingt den Käufern hier kein schneller Rebound zurück über den Bereich 1,1000/30 USD zum Handelsschluss heute Abend um 23 Uhr, wäre Tür und Tor geöffnet für einen größeren Rutsch Richtung 1,0850/70 USD: Unterhalb von 1,10 USD gibt es erst einmal für eine Weile keine nennenswerten Unterstützungen.

Die kommenden Handelsstunden könnten somit schon richtungsweisend werden für die kommende Handelswoche.
 
  • Like
Reaktionen: wiesl69

berliner-nobody

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
546
671
www.orbitcoin.org
Twitter
OrBitcoinLove
29.08.2019
Ich hab nichts gegen gold, das problem was goldis nicht sehen, ist das alle Rohstoffe am Finanzmarkt nur gegen dollar gehandelt wetden!!

Seit ca 9 Monaten fallen alle grossen Währungen gegen den usd

www.godmode-trader.de/devisen

Ausgenommen waren bis dato Franken und yen
Diese letzten beiden, bilden gerade ein hoch in ihrer aufwertung


30.08.2019
Freitag, 30.08.2019 - 12:04 Uhr – Chartanalyse USD/JPY gibt Gewinne wieder ab

Die über Nacht aus Japan gemeldeten Wirtschaftsdaten sind gemischt ausgefallen. Während Arbeitslosenquote, und Baubeginne positiv überraschten, enttäuschten Einzelhandelsumsätze und Verbraucherpreise im Großraum Tokio.
 
  • Like
Reaktionen: wiesl69

berliner-nobody

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
546
671
www.orbitcoin.org
Twitter
OrBitcoinLove
Nun fallen auch die restlichen großen Währungen gegenüber Dollar, also Euro, YEN und Franken...

Der Dollar zieht massiv an, das wird Gold zu Fall bringen in der kommenden Woche!


Unbenannt.png
 

berliner-nobody

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
546
671
www.orbitcoin.org
Twitter
OrBitcoinLove
Der Dollar wird in der kommenden Woche die 100 Marke durch brechen und damit das Gold verbilligen!
Wahrscheinlich wird er ein neues Hoch seit 2 Jahren generieren! Dieses lag bei ca. 104 Punkten!

Unbenannt.png
 
  • Like
Reaktionen: wiesl69

berliner-nobody

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
546
671
www.orbitcoin.org
Twitter
OrBitcoinLove
Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei


Die Meldung aus Portugal
Aktuell macht die Meldung die Runde, dass Bitcoin-Zahlungen sowie das Trading mit Kryptowährungen in Portugal steuerfrei seien. Diese geht auf das portugiesische Magazins Negocios zurück. Dort heißt es:

Die Steuerbehörden hatten bereits deutlich gemacht, dass Erträge in Kryptowährungen nicht steuerpflichtig sind. Nun wird klargestellt, dass sowohl die Tätigkeit des Umtauschs von Kryptowährungen in reale Währungen als auch die Vergütung in Kryptowährungen von der Mehrwertsteuer befreit sind.
Der Bericht des Magazins geht wiederum auf eine Mitteilung zurück, die die Steuerbehörde in Portugal bezüglich der Bitcoin-Steuer machte. Sie reagierte damit auf eine entsprechende Anfrage eines Bitcoin-Mining-Unternehmens. In dieser Mitteilung ist wiederum von „Zahlungen“ die Rede, die in Bitcoin erfolgen und steuerfrei seien. Dabei geht es um die Erträge aus Mining-Aktivitäten. Letztlich geht aus der Meldung also hervor, dass Zahlungen in Bitcoin von der Mehrwertsteuer befreit sind. Ganz neu ist das jedoch nicht. Denn die Steuerbehörde in Portugal bezieht sich wiederum auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs aus dem Jahr 2015.
Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Bitcoin-Mehrwertsteuer
Im Urteil des Europäischen Gerichtshofs heißt es:

[Der] Umtausch konventioneller Währungen in Einheiten der virtuellen Währung „Bitcoin“ ist von der Mehrwertsteuer befreit.
Darüber hinaus sei der Umtausch von Bitcoin in Fiatwährungen eine Dienstleistung. Das Entgelt dafür sei wiederum die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis.
Bitcoin-Steuer in Deutschland
Auch in Deutschland sind Erträge aus Bitcoin & Co. unter Umständen steuerfrei. Dabei ist jedoch die einjährige Haltefrist zu beachten. Wer Kryptowährungen länger als ein Jahr hodlt, muss als Privatperson auf den Verkaufsertrag keine Steuern zahlen. Fallen die Trades unter die einjährige Frist, werden unter bestimmten Umständen auch Steuern fällig. Mehr zur Besteuerung bei privaten Veräußerungsgewinnen in Deutschland findet hier.
Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei




Die Meldung aus Portugal


Aktuell macht die Meldung die Runde, dass Bitcoin-Zahlungen sowie das Trading mit Kryptowährungen in Portugal steuerfrei seien. Diese geht auf das portugiesische Magazins Negocios zurück. Dort heißt es:

Die Steuerbehörden hatten bereits deutlich gemacht, dass Erträge in Kryptowährungen nicht steuerpflichtig sind. Nun wird klargestellt, dass sowohl die Tätigkeit des Umtauschs von Kryptowährungen in reale Währungen als auch die Vergütung in Kryptowährungen von der Mehrwertsteuer befreit sind.
Der Bericht des Magazins geht wiederum auf eine Mitteilung zurück, die die Steuerbehörde in Portugal bezüglich der Bitcoin-Steuer machte. Sie reagierte damit auf eine entsprechende Anfrage eines Bitcoin-Mining-Unternehmens. In dieser Mitteilung ist wiederum von „Zahlungen“ die Rede, die in Bitcoin erfolgen und steuerfrei seien. Dabei geht es um die Erträge aus Mining-Aktivitäten. Letztlich geht aus der Meldung also hervor, dass Zahlungen in Bitcoin von der Mehrwertsteuer befreit sind. Ganz neu ist das jedoch nicht. Denn die Steuerbehörde in Portugal bezieht sich wiederum auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs aus dem Jahr 2015.

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Bitcoin-Mehrwertsteuer


Im Urteil des Europäischen Gerichtshofs heißt es:

[Der] Umtausch konventioneller Währungen in Einheiten der virtuellen Währung „Bitcoin“ ist von der Mehrwertsteuer befreit.
Darüber hinaus sei der Umtausch von Bitcoin in Fiatwährungen eine Dienstleistung. Das Entgelt dafür sei wiederum die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis.

Bitcoin-Steuer in Deutschland


Auch in Deutschland sind Erträge aus Bitcoin & Co. unter Umständen steuerfrei. Dabei ist jedoch die einjährige Haltefrist zu beachten. Wer Kryptowährungen länger als ein Jahr hodlt, muss als Privatperson auf den Verkaufsertrag keine Steuern zahlen. Fallen die Trades unter die einjährige Frist, werden unter bestimmten Umständen auch Steuern fällig. Mehr zur Besteuerung bei privaten Veräußerungsgewinnen in Deutschland findet hier.

 
  • Like
Reaktionen: wiesl69

Antizensurml

Crypto Jüngling
27 November 2018
5
1
glaubst du er geht noch kurz auf 10300 oder kracht er über 10800 drüber richtung 12000?

hast du je btc auf short term geshortet? 😂
 

Markowsky

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
100
117
4h Kontext BTC. Zurück zum Dreieckbodentest? Und hält es diesmal? Hoffen für die Bullen ermüden nicht. :) Happy Sunday
die 4h Doji gab das Umkehrsignal, ...
 
  • Like
Reaktionen: wiesl69

Admin

Administrator
Teammitglied
25 November 2017
384
286
Ich denke das Bakkt vorerst den Preis drücken wird nach unten. Was haltet ihr davon?
In größeren time frames bricht es immer ein stück früher aus, würde mit dem Bakkt Datum gut zusammen stoßen.
1D - Chart
 
  • Like
Reaktionen: Chris T Ian

Admin

Administrator
Teammitglied
25 November 2017
384
286
BTC stehe vor einem riesen Ausbruch nach oben!!!!!!!! es geht nur noch um Stunden.
Bist du dir sicher? Ich denke es kommt noch etwas nach unten, um quasi schwung zu holen.
Ich denke auch das Bakkt den Preis drückt, Short geht und Bitcoins noch einsammelt.

Die Wissen doch das alle auf bakkt hoffen, und deswegen werden auch die dips schön hoch gekauft.
Wenn Bakkt sich einsitzt haben alle schon vor Fomo und weil die Aufmerksamkeits Spanne immer kleiner wird, mit roser roter Brille vergessen wie gedumped wurde.
 
  • Like
Reaktionen: Largo2