BTC/USDT
--------
ETH/BTC
--------
LTC/BTC
--------
XRP/BTC
--------
ADA/BTC
--------
XLM/BTC
--------
NEO/BTC
--------
IOTA/BTC
--------
XMR/BTC
--------
XVG/BTC
--------

Cryptoevo - Chat Archiv

Largo2

Mitglied
14 Dezember 2017
187
21
Nach derc7600 aber erst mal wieder auf 4500 bis 5000 runter bevor er wieder hoch geht, dann kann 9000 zum halving schon hinkommen mMn
 

TonY417

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
699
175
10mio arbeitslose inzwischen bei den amis und die fed rechnet mit bis zu 30% in folge der krise. Quelle: die schwester der mutter eines guten freundes lebt in florida und ist selber vorgestern gekündigt worden. Meine neue usa quelle aus 1. Hand jetzt
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
820
300
"Aber die Beschränkungen, Abstandsregelungen, die Veränderung unserer Lebensgewohnheiten – ich fürchte, dass wird uns das ganze Jahr über begleiten. "
 

Chris T Ian

Moderator
Teammitglied
23 Dezember 2017
820
300
@Motox1982, mag ja sein, dass man die am Ende deinstalliert. Die bis dahin gesammelten Daten reichen doch auch, oder? Zumal es ja den Menschen zu etwas hinführt. Sammlung und Auswertung seiner Daten. Dann sehen alle wie toll und sicher das funktioniert. Eine Ausweitung auf mehr als Corona ist dann ja ebenfalls denkbar, sozusagen ein Infektionsschutzwarner unabhängig vom Krankheitsbild (da wird es genug Menschen geben, die das freiwillig machen).
 

Mark

Mitglied
13 Juni 2018
70
3
Wenn ich so was sehe, mache ich mir ernsthaft Gedanken über mein bisschen Vermögen, das ich habe. Auch wenn der Goldpreis ja offenbar relativ niedrig gehalten werden soll durch BIZ, FED und EZB und wen sonst noch alles, spekuliere ich, dass man mit dem Metall zumindest ohne größere Verluste aus der Krise kommt. Mir reicht ja, dass ich nicht all zu viel verliere, das ist mir schon mit den Coins passiert und soll nicht nochmal passieren :cool: . Man sieht auch am physischen Gold, dass immer weniger zu haben ist auf dem Markt, selbst jetzt kann man kaum mehr was per Post ordern oder man zahlt ein Aufgeld wie kaum jemals zuvor. Ein bisschen Bargeld habe ich noch. Wie macht ihr das, wenn ihr überhaupt was flüssig habt bzw. schichtet ihr um?Ich würde sagen, gerade jetzt könnte man (klar, mit dem Quäntchen Glück) seine Kohle verunsichern oder aber nach überstandender Krise mindestens so dastehen wie jetzt. Wenn ich mir die von Tony eingestellte Arbeitslosenstatistik angucken, wird mir angst und bange, was das für einen Normale bedeutet in einiger Zeit. Ich sage nur Entwertung des Geldes, Massenarbeitslosigkeit, Engpässe in der Versorgung über kurz oder lang...
 

TonY417

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
699
175
Dieser moment, wenn die schalter im kopf in reihenschaltung klick machen wie so dominosteine^^
 

Mark

Mitglied
13 Juni 2018
70
3
Na ja, ich hatte schon länger damit gerechnet, dass es zu ordentlichen Umbrüchen kommt wegen Corona und dem allgemeinen Zustand der Weltwirtschaft. Dein Link zur Statistik bestätigt das nur noch um so mehr.
 

Mark

Mitglied
13 Juni 2018
70
3
Also, die Kurve flacht endlich ab in Italien, hoffentlich geht das weiter so. Die Vereinzelungsmaßnahmen überall müssen ja auch so langsam ihre Wirkung zeigen. Offenbar ist es auch so, dass man sich eher über die Luft ansteckt (also bei zu geringem Abstand zueinander) als über Schmierinfektionen - das finde ich schon mal ein wenig beruhigend, weil man den Abstand jederzeit kontrollieren kann bzw. sich schützen kann, während bei Schmierinfektionen man nicht weiß, wer das Obst und die Tüte und das Geld vor mir angegrabbelt hat. Handschuhe sind ja eher kontraproduktiv. Dennoch sieht die wirtschaftliche Zukunft für Italien wohl äußerst dunkel aus, was man so liest. Und welche Dominosteine dann noch kippen...
 

TonY417

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
699
175
Aus deutschland lese ich von unternehmen die desinfektionsmittel machen und spenden und wegen alkoholsteuer dann zur kasse gebeten werden...die stellen her was der staat nicht besorgen kann und werden dann noch ins knie gefickt XD sry, aber genau WEGEN SOWAS kann für mich der gesamte laden gerne untergehen. Schade um die kolateralschäden dabei, aber sowas kann man niemandem bei trost noch vermitteln
 

berliner-nobody

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
927
714
www.orbitcoin.org
Twitter
OrBitcoinLove
Vier Menschen sind auf der "Zaandam" seit dem Start der Kreuzfahrt in Buenos Aires Anfang März bereits gestorben. Bei zwei Toten, darunter ein Brite, sei die Covid-19-Lungenkrankheit nachgewiesen worden, zitierte die britische Nachrichtenagentur PA am Mittwoch einen Sprecher der Reederei. Insgesamt seien inzwischen neun Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.