BTC/USDT
--------
ETH/BTC
--------
LTC/BTC
--------
XRP/BTC
--------
ADA/BTC
--------
XLM/BTC
--------
NEO/BTC
--------
IOTA/BTC
--------
XMR/BTC
--------
XVG/BTC
--------

Cryptoevo - Chat Archiv

TonY417

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
1.523
400
aggi123 schrieb:
Wo sind die Chart Spezialisten
brauchste nicht. elon hat mit seinem tweet btc erstmal runter geschickt. tesla wird aber keine coins verkaufen erstmal hat er ja gesagt, nur eben auch keine kaufen oder btc als zahlungsmittel nehmen, solange das stromproblem (welches keines ist) behoben ist. durch den harten btc drop, geht der ganze markt wie immer mit. nothing special.
und wer es nicht weiss bzw. mitbekommen hat: tesla wird zum einen mit space x und zum anderen mit massiven subventionen am leben gehalten, weil die weiterhin nur sehr bedingt wirtschaftlich sind, is immer so am limit.
joe biden hatte jetzt gedroht allen unternehmen die subventionen zu streichen, sofern sie produkte in ihrer bilanz haben, die klimaschädliche wirkungen haben. btc wird da mit rein gerechnet. auch würde tesla damit sein ausschluss aus einem großen us fonds drohen, der für klimafreundliche unternehmen existiert.
und DAS wird vermutlich der eigentliche grund für elon musks tweet sein
 

TonY417

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
1.523
400
aber der wichtigste punkt ist: btc braucht tesla nicht um zu funktionieren, also alles kuhl^^
 

aggi123

Aktives Mitglied
23 Dezember 2017
940
147
Danke für die Analyse. AdA geht wenigstens trotzdem hoch. Weis einer mehr was es mit Facebook und BTC auf sich hat?
 

todo

Aktives Mitglied
22 Dezember 2017
424
69
Kann ich kaum glauben das von Dauer ist. Soo viele Banken I
nstis die schon dicke drinne sind.
 

Motox1982

Aktives Mitglied
3 Januar 2018
839
66
Gibts wo einen link dazu das joe biden das so veranlasst hat mit den klimaschädlichen in der bilanz?
 

Mark

Mitglied
13 Juni 2018
418
21
Kennt jemand eine Übersicht, welche Coins möglichst wenig belastend sind? IOTA fällt mir da sofort ein, das ja von Anfang an gesagt hat, mit sehr wenig Energie auszukommen. Ich vermute, es dauert nicht mehr lange und die umweltversauenden Coins, allen voran BTC, werden in Ungnade fallen, und zwar nicht nur bei ein paar Spinnern. Ich überlege deshalb, mich von BTC komplett zu trennen und auf umweltfreundlichere umzusteigen. Eigentlich müsste es doch da ein paar geben, die explizit damit werben und sich absetzen könnten von BTC?! Shitcoins sind nicht gemeint.
 

TonY417

Bekanntes Mitglied
22 Dezember 2017
1.523
400
Die dislussion is bullshit. Wenn du alleine jeden geldautomaten auf der welt entfernt haste den co2 strom anteil von btc schon wieder drin. Schau dir doch an wo die main mining farmen stehen bei btc. Ca 75% reiner ökostromanteil. Der rest regelt sich über zeit. Den unterdchied kannste auch anders sinnvoller kompensieren
 

zooloo

Aktives Mitglied
23 Dezember 2017
564
168
Hast du dafür ne Quelle?
75% Öko erscheint mir viel, die meisten Miner sitzen doch vermutlich in China, oder ?
 

zooloo

Aktives Mitglied
23 Dezember 2017
564
168
aber im Kern wäre es vermutlich kein Problem. Ich kann mir hier auch ein Balkonkraftwerk mit Batterie hinstellen und dann quasi klimaneutral (und nach amortisation in ~1-2 Jahren) kostenlos minen. Dazu habe ich dann noch eine quasi kostenfreie Heizung ^^
 

Mark

Mitglied
13 Juni 2018
418
21
Das ist überhaupt nicht der Punkt. Das Thema ist, wie BTC in der Klimadebatte auftaucht und nicht, ob BTC-Mining mehr oder weniger verbrät als Geldautomaten oder die Niederlande. Übrigens stehen die meisten Mining-anlagen in China, so viel ich weiß, die hauptsächlich mit Kohlestrom betrieben werden, s. https://www.trendsderzukunft.de/min...coin-boom-bringt-chinas-klimaziele-in-gefahr/. Und China baut fleißig weiter Kohlekraftwerke... Wenn fff und Co wieder aktiver werden, werden sie ganz sicher auch das Thema BTC auf dem Zettel stehen haben. Und Biden traue ich auch zu, dass er da irgendwas unternimmt, schon allein deshalb, weil 75% (?) des Minings in China stattfindet.
 

Motox1982

Aktives Mitglied
3 Januar 2018
839
66
was kann der bitcoin dafür? Was kann die waschmaschine dafür oder der fön? die politik muss entscheiden woher der strom kommt und nicht wer in verbraucht. bitcoin deswegen anzuprangen wär ein eingeständniss des eigenen versagens in der klimapolitik
 

Mark

Mitglied
13 Juni 2018
418
21
Es ist immer wieder erstaunlich, zu welcher Abstraktionsleistung mancheine(r) in der Lage ist, wenn es gilt, die eigene Position zu verteidigen gegen offensichtliche und schlagende Argumente. Da werden Dreckschleudern in maßgebenden Ländern EXTRA wegen BTC reaktiviert und man hört dann Kommentare wie "Stimmungsmache" oder, was denn der arme, unschuldige Bitcoin dafür könne und damit auch Miner, denen es ausschließlich um den Gewinn geht. Das sind Paradebeispiele für eine Verdrängung. Bin mal gespannt, wann fff und Co. auf das Thema aufmerksam werden.